Flamingoblume, Anthurie

Flamingoblume, Anthurie

Die Flamingoblume kommt aus den tropischen Wäldern Amerikas. Sie ist bei uns sowohl als Schnittblume, aber auch als Topfpflanze bekannt. Auffällig sind, neben den ledrig glänzenden Blättern, natürlich ihre leuchtend roten Blüten, wobei die eigentliche Blüte nur der Kolben ist. Die rote/orange Spatha (Hochblatt) ist ein umgewandeltes Blatt und schützt die eigentliche Blüte. Bei richtiger Pflege blüht die Flamingoblume das ganze Jahr.

 

Standort

Hell bis halbschattig, keine direkte Sonne. Hohe Luftfeuchtigkeit und hoher Lichtanspruch. Nie unter 16 °C Raumtemperatur.

 

Gießen & Düngen

Mit kalkarmem, zimmerwarmem Wasser. Blätter an warmen Tagen besprühen. Kein kalkhaltiges oder kaltes Wasser verwenden. Von März bis September jede Woche mit Substral Pflanzen-Nahrung düngen beziehungsweise für eine Langzeitdüngung Substral Blühpflanzen Dünger-Stäbchen.

 

Blüte & -zeit

Die Flamingoblume gehört zu den Aronstabgewächsen und blüht das ganze Jahr über. Sie ist erhältlich mit weißem, rotem oder rosafarbenem Hochblatt.

 

Winter

Sie bevorzugt einen warmen Standort mit hoher Luftfeuchte und Bodenwärme.

 

Tipp

Bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit schnelles Auftreten von Spinnmilben und Schildläusen. Daher immer für indirekte Luftfeuchte sorgen. Blattpocken entstehen durch zu niedrige Temperaturen und zu hohe Luftfeuchtigkeit. Blattvergilbungen können auftreten, wenn ungeeignetes Substrat verwendet wurde (pH Wert, Salzgehalt) beziehungsweise bei zu niedrigen Temperaturen, aber auch, wenn bei zu hoher Lichteinstrahlung zu hohe Temperaturen herrschen, während die Luftfeuchte zu niedrig ist. Sie kann empfindlich auf Spritzmittel reagieren, daher immer eine Testspritzung vornehmen.

 

Schädlinge

Schildläuse und Spinnmilben sind häufig auftretende Schädlinge, die jedoch gut mit SUBSTRAL Naturen® Bio Schädlingsfrei Zierpflanzen oder SUBSTRAL Celaflor® Schädlingsfrei Careo® Spray bekämpft werden können.