Gallenlaus an Bäumen & Sträuchern

Beschreibung

An den Trieben von Fichten zeigen sich auffallende, großschuppige, ananasförmige, zunächst dunkelgrüne, später verholzende Gallen, die hasel- bis walnussgroß sind. Darin sitzen die saugenden Larven der Fichtengallenläuse. Die überwinternden Mutterläuse schützen sich mit weißer Wachswolle. Auf den Blattoberseiten von Buchen und Ulmen bilden sich beulenförmige Ausstülpungen, in denen die Larven und erwachsenen Läuse saugen.

 

Maßnahmen

Austriebsspritzungen bekämpfen die überwinternden Stadien. Sobald im zeitigen Frühjahr an Fichten erste weiße Wachshäufchen auftreten mit einem Austriebsspritzmittel spritzen. Anschließende Bekämpfung der Larven, bis die Gallenbildung beginnt, mit einem Insektizid. An Laubgehölzen auf die Bildung der typischen Gallen achten und schon bei geringster Gallenbildung mit einem Insektizid behandeln.

 

Anwendungszeitraum

Februar bis Juli