Blumen für Bienen

Blumen für Bienen

Einjährige Sommerblumen bereichern mit ihrer Farbenpracht jeden Garten und bieten den Bienen reichlich Nahrung. Sie entwickeln sich aus Blumensamen, die im Frühjahr bis Sommerbeginn ausgesät werden. Der Vorteil von sogenannten „Einjährigen“ besteht darin, dass sie rasch Blüten entwickeln, an denen Sie sich den ganzen Sommer bis in den Herbst hinein erfreuen können.

Einjährige Pflanzen vollziehen ihren Entwicklungszyklus innerhalb eines Jahres. Nachdem die in der Blüte gebildeten Samen reif sind, werden diese zur Vermehrung entlassen und die Pflanze stirbt ab. Einjährige vermehren sich somit über Samen, die im Boden überdauern können. 

Gestaltungs-Tipps für einjährige Pflanzen

Einjährige Blumen sind nahezu ein Muss für jeden Garten, da sie äußerst vielseitig einsetzbar sind:

Einjährige leuchten im Blumenbeet: Farbenprächtige Blumenbeete und Rabatte lassen sich dank großer Artenvielfalt von einjährigen Sommerblumen einfach gestalten.

Einjährige füllen "Lücken" und bereichern gemischte Rabatte: Einjährige Sommerblumen wachsen sehr schnell, was sie zu idealen Füllpflanzen macht. Mit ihnen lassen sich beispielsweise Lücken "füllen", wo andere Pflanzen noch nicht herangewachsen sind, wie beispielsweise im Staudenbeet. Auch Sträucher, Zwiebel- und Knollenpflanzen können hervorragend mit Einjährigen kombiniert werden. Auf diese Weise entstehen gemischte Rabatte aus Zierpflanzen in den unterschiedlichsten Blattformen und -farben, Blütenfarben und mit verschiedenen Blühzeiten.

Einjährige machen ungenutzte Gartenbereiche zur Zierde: Randbereiche im Garten, wie z. B. entlang des Gartenzauns, bleiben oft unbepflanzt. Hier bringen Einjährige schnell Farbe hinein. 

Einjährige schaffen Farbaspekte im Rasen: Besonders schön wirkt es, wenn die Rasenfläche durch einen Streifen aus Sommerblumen eingefasst oder durch einzelne "Blumeninseln" belebt wird. 

Einjährige machen sich gut im Blumentopf: Die Gestaltung mit Einjährigen ist nicht nur im Garten möglich. Sie gedeihen auch prima in Balkonkästen, Blumentöpfen und anderen Gefäßen. 

Eine Freude für die Biene

Bienen zählen unter den Insekten zu den wichtigsten Blütenbestäubern und tragen somit wesentlich zur Pflanzenvielfalt bei. Sie können die fleißigen Bienen bei ihrer Arbeit unterstützen, indem Sie ihnen im Garten oder auf Balkon und Terrasse „Futterpflanzen“ anbieten. 

Diese Blumenmischung enthält zahlreiche Blumenarten, die nachweislich für Bienen sehr attraktiv sind. Dazu zählen z. B. die beliebte Kosmee oder Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus), Jungfer im Grünen (Nigella damascena), Ringelblume (Calendula officinalis), Strand-Silberkraut (Lobularia maritima) oder Zinnie (Zinnia elegans).