Blumen und ihre Bedeutung

Blumen und ihre Bedeutung

Am 14. Februar zum Valentinstag Blumen zu verschenken ist ein alter Brauch, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Auswahl an Schnittblumen ist reichlich, um einen hübschen Strauß zu kreieren. Aber nicht nur die Optik zählt, jede Blume hat zudem eine Bedeutung – dabei ist nicht nur die Pflanzenart, sondern auch die Farbe entscheidend.

Durch diese „Sprache der Blumen“ werden Gefühle zum Ausdruck gebracht: Ein Strauß roter Rosen sagt klar und deutlich „Ich liebe dich“. Vorsicht ist bei gelben Rosen geboten, denn diese gelten als Zeichen für „Untreue“ oder „Eifersucht“!

 

Die Bedeutung der Blumen

Gelbe Nelken signalisieren „Ablehnung“, wohingegen rote Nelken „innige Liebe“ ausdrücken. Tulpen zählen neben Rosen zu den Klassikern im Blumenstrauß, vor allem wenn sie rot sind. Auch rote Chrysanthemen stehen für „innige Liebe“. Eine Besonderheit ist die Feuerlilie: die leuchtenden Blüten dieser Lilienart sind nicht nur im Garten, sondern auch im Blumenstrauß ein wahrer Hingucker. Ihrem Namen entsprechend symbolisiert sie „glühende Liebe“. Nicht nur eindrucksvoll, sondern auch romantisch sind die Blüten der Schwertlilie, die ein „Ich kämpfe um dich“ aussprechen.

Als langlebiges Valentinstagsgeschenk eignen sich auch hübsche Topfpflanzen anstelle von Schnittblumen. Von manchen Pflanzen sollte dabei Abstand genommen werden, denn mit ihnen wird alles andere als Zuneigung ausgedrückt. Dazu zählen das Alpenveilchen, Aurikel oder Begonien. Stattdessen lohnt der Griff zu einem prächtigen Efeu, denn dieser gilt als Symbol für „Treue und Liebe“. Ein Eibenbäumchen im Topf sorgt vermutlich für etwas Verwunderung bei der oder dem Liebsten, aber auch mit dieser Pflanze kann „unsterbliche Liebe“ ausgedrückt werden. Ebenso geeignete Liebesboten sind Orchideen und rote Rosenstöckchen.

Ganz originell kann auch ein Bündel Petersilie, mit einer roten Schleife zusammengebunden, verschenkt werden. Petersilie gilt als Zeichen der „Zuneigung“ und hat darüber hinaus eine aphrodisierende Wirkung, strotzt vor Vitamin C und stärkt somit das Immunsystem der oder des Beschenkten.

Auch Obst kann Liebe zum Ausdruck bringen. Apfelblüten wie auch die Apfelfrucht selbst gelten als Sinnbild für „Liebe und Fruchtbarkeit“. Granatapfel oder Grenadine übermitteln nicht nur dieselbe Botschaft, sondern sorgen gleichzeitig auch für etwas Exotik.