Orchideen Pflege- und Standortfehler

Orchideen Pflege- und Standortfehler

Viele Orchideen bevorzugen einen hellen, aber nicht zu stark sonnigen Standort bei Zimmertemperatur. Nachts sollte die Temperatur um 2 bis 4 °C gesenkt werden.

 

Beschreibung

Im Winter lieben Orchideen meist kühlere Temperaturen von circa 15 °C. Dies gilt jedoch nicht für Paphiopedilum (Frauen-/Venusschuh) und die beliebte Phalaenopsis (Malaienblume), die sich auch im Winter bei normaler Zimmerwärme wohl fühlen.

Orchideen benötigen eine gute Durchlüftung des Substrats und eine gute Wasserführung. Im Sommer mit kalkarmem, temperiertem Wasser mäßig gießen. Die Blätter hingegen häufig übersprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, was den Orchideen besonders gefällt. Bitte nicht auf die Blüten sprühen, da ansonsten pilzlich bedingte dunkle Flecken auftreten können.

 

Tipp

Während der Wachstumszeit möchten Orchideen regelmäßig gedüngt werden, damit sie kräftig wachsen und schöne Blüten ausbilden können. Den exotischen Schönheiten alle zwei Wochen eine Düngegabe von Substral Orchideen Nahrung in das Gießwasser geben oder alle zwei Monate für eine bedarfsgerechte Versorgung mit Substral Orchideen Dünger-Stäbchen sorgen. Von Oktober bis Februar sollte die Düngefrequenz auf nur maximal einmal pro Monat reduziert werden.