Madagaskarpalme

Madagaskarpalme

Die Madagaskarpalme mit ihrem baumähnlichen Wuchs ist bekannt als eine sehr widerstandsfähige Pflanze. Sie verträgt eine längere Trockenperiode ebenso, wie Heizungsluft in den Wintermonaten. Lediglich auf Staunässe reagiert sie empfindlich. In ihrer Heimat kann sie eine Größe von bis zu 10 m erreichen. Bei uns wird sie meist nicht höher als 1 m. Sie bildet erst nach mehreren Jahren weiße sternenförmige Blüten.

 

Standort

Sie benötigt einen hellen, sonnigen und warmen Standort. Temperaturen unter 18 °C verträgt sie weniger. Sie kann jedoch problemlos über der Heizung stehen. Diese trockene, warme Luft beeinträchtigt das Wachstum nicht.

 

Gießen & Düngen

Im Sommer leicht feucht halten, Staunässe sollte jedoch in jedem Fall vermieden werden. Im Winter weniger wässern. Eine Düngung kann einmal im Monat mit Substral Kakteen-Nahrung erfolgen. In den Wintermonaten von September bis April braucht keine Düngung stattfinden.

 

Blüte & -zeit

Die Ausbildung von Blüten bei der Madagaskarpalme ist in Wohnräumen sehr unwahrscheinlich und selten.

 

Winter

Eine Düngung ist nicht notwendig, zudem sollte sie trockener gehalten werden. Nicht unter 18 °C. Trockene Heizungsluft wird gut vertragen.

 

Tipp

Blattabwurf bei zu trockenem oder zu feuchten Stand. Wurzelfäule und schwarze Blätter entstehen durch zu nasses Substrat und einen zu kalten Standort.

 

Schädlinge

Trockene Zimmerluft fördert den Befall von Spinnmilben, Woll- und Schildläusen. Schädlinge können mit SUBSTRAL Naturen® Bio Schädlingsfrei Zierpflanzen oder SUBSTRAL Celaflor® Schädlingsfrei Careo® Spray bekämpft werden.