Mediterrane Pflanzen auf Balkon und Terrasse

Mediterrane Pflanzen auf Balkon und Terrasse

Der Mittelmeerraum besticht durch seine Naturvielfalt aus Meer, Sandstränden, Felsküsten, Pinienwäldern, Gebirgslandschaften und ausgedehnten Olivenhainen.

Zahlreiche mediterrane Pflanzen lassen sich wunderbar in Topf und Kübel kultivieren. Auf diese Weise können Sie auch auf heimischen Balkonen und Terrassen für Urlaubsstimmung sorgen.

Unser Tipp: Terracotta-Töpfe unterstreichen das südländische Flair. Gemäß der italienischen Übersetzung von Terracotta als „gebrannte Erde“ handelt es sich dabei um Tonwaren. Darüber hinaus sorgen die Tonporen für einen guten Luft- und Wasserhaushalt, was den Pflanzenwurzeln zugute kommt. Terracotta-Töpfe verhindern außerdem das Umfallen von Gehölzpflanzen, da sie relativ schwer sind.

 

Beliebte mediterrane Pflanzen

Der Oleander (Nerium oleander) zählt sicherlich zu den beliebtesten mediterranen Kübelpflanzen. Es handelt sich um einen bis zu 2,5 Meter hohen immergrünen Strauch mit weißen, gelben oder rosa gefärbten Blüten. Bitte vor allem bei Anwesenheit von Kleinkindern beachten, dass der Oleander in allen Pflanzenteilen giftig ist.

Ein weiterer Klassiker ist die Bougainvillee (Bougainvillea). Sie besticht ähnlich wie der Oleander mit zarten weißen, rosa, lila bis roten Blüten, die botanisch gesehen eigentlich Hochblätter sind. Dieser circa 1 bis 3 Meter hohe sommergrüne Strauch hat eine aufrechte oder kletternde Wuchsform. Achtung: Die langen Triebe tragen Dornen!

Auch Zitruspflanzen gelten als Inbegriff für mediterrane Stimmung und sind ideal als Kübelpflanzen geeignet. Optisch sind Zitronen- und Orangenbäumchen schöne Dekorationselemente. Die sauer bis süß schmeckenden Früchte wirken vitalisierend durch ihre Reichhaltigkeit an Vitamin C und Mineralstoffen. Darüber hinaus verströmen Zitruspflanzen einen herrlich-frischen Duft auf Balkon und Terrasse.

Standort & Pflege

Mediterrane Pflanzen mögen einen sonnigen Standort und reichliche Bewässerung. Trocknen Zitruspflanzen zu sehr aus, kann es passieren, dass die Früchte abfallen. Unbedingt zu vermeiden ist aber auch Staunässe. Schutz vor Regen und Wind ist ebenfalls notwendig.

Damit Oleander, Bougainvillee sowie Zitruspflanzen und weitere mediterrane Gewächse kräftig gedeihen und reichlich blühen, ist eine gute Nährstoffversorgung erforderlich. Diese ist beispielsweise durch eine wöchentliche Gabe von Substral® Kübelpflanzen-Nahrung im Gießwasser gegeben. Werden die Pflanzen neu gepflanzt oder umgetopft, empfiehlt es sich, Substral® Osmocote® Citrus & mediterraner Pflanzen Dünger ins Substrat einzuarbeiten. Somit sind die mediterranen Pflanzen für die gesamte Saison (sechs Monate) bestens mit Nährstoffen versorgt.

 

Mediterrane Kräuter

Neben frischem Gemüse sind aromatische Kräuter ein wesentlicher Bestandteil der beliebten mediterranen Küche und lassen sich ganz einfach zu Hause anbauen.Dazu zählen beispielsweise Basilikum, Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano und Lavendel, die mittlerweile in den unterschiedlichsten Sorten mit teils ausgefallenen Geschmacksnuancen wie z.B. „Schoko-Minze“ erhältlich sind.

Ihrer Heimat entsprechend mögen mediterrane Kräuter einen sonnigen, eher trockenen Standort und sind daher für die Südseite von Balkon und Terrasse bestens geeignet. Ihr Wasserbedarf ist eher gering, das heißt nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig gießen.
Gleichfalls sollte mit Dünger sparsam umgegangen werden, da Kräuter an Aroma verlieren, wenn sie zu stark gedüngt werden. Optimal versorgt sind die Pflanzen mit Naturen® Bio Tomaten und Kräuter Nahrung.