Pelzkäfer

Pelzkäfer

Beschreibung

Pelzkäfer gehören zu den sogenannten Speckkäfern. Sie gelten als Materialschädling, da die lichtscheuen Larven Haushaltswaren und Textilien zerstören. Die Käfer sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt mit zigarrenförmigem Körper und kurzen, steifen, am Hinterende borstigen Körperhaaren. Die Weibchen legen durchschnittlich 50 Eier in Flusen/Staubknäuel, Ritzen oder Ähnlichem ab, welche sich in der Nähe von Nahrungsquellen befinden.

 

Maßnahmen

Vorbeugende Maßnahmen sind identisch zu denen von Museums- und Teppichkäfern. Bei Möbeln, Matratzen und vergleichbaren Materialien können durch eine Hitzebehandlung bei mindestens 60 °C Larven und Käfer abgetötet werden. Kleidungsstücke und andere Textilien bei mindestens 40 °C (die Waschempfehlungen beachten) waschen beziehungsweise chemisch reinigen lassen.

 

Tipp

Vertreibt Hygiene den Pelzkäfer?

Im Grunde ja, da ihm bevorzugte Plätze für seine Larvenablage fehlt: Haarknäuel, Flusen und Staubansammlungen. Regelmäßiges Staubsaugen und -wischen, auch unter Schränken, Regalen und Betten, macht es dem Pelzkäfer ungemütlich.

 

Anwendungszeitraum

April bis September