Dickblatt, Geldbaum

Dickblatt, Geldbaum

Der Geldbaum (Crassula) mit seinen dickfleischigen Blättern und Stielen ist als sehr widerstandsfähige Pflanze bekannt. In seiner Heimat finden sich Exemplare mit einer Höhe von bis zu 3 m. Bei uns entwickelt sich der Geldbaum zu einem circa 1m hohen, knorrigen Gewächs.

 

Standort

Hell bis vollsonniger Standort, direkte Mittagssonne sollte aber vermieden werden, besonders wenn die Pflanze nach der Winterphase noch nicht an direkte Sonneneinstrahlung gewöhnt ist. Im Sommer kann sie nach draußen an einen geschützten hellen Platz gestellt werden. Als Winterstandort bevorzugt sie einen kühlen (10 °C), aber frostfreien, hellen Platz.

 

Gießen und Düngen

Die Erde sollte während des Sommers stets leicht feucht sein. Im Winter trockener halten, aber nicht austrocknen lassen. Von Mai bis Oktober 1mal im Monat mit Substral® Kakteen Nahrung düngen.

 

Blütezeit

Die doldige Blüte entwickelt sich erst bei Pflanzen, die älter sind als 10 Jahre.

 

Winter

Im Winter hell bei 10 °C. Weniger gießen, aber nicht austrocknen lassen.

 

Tipp

Generell sollte Staunässe vermieden werden, da es zu Wurzelfäulen führen kann. Im Winter sollte Zugluft vermieden werden, vor allem bei Minustemperaturen. Der Geldbaum ist nämlich ein Sukkulent und speichert sehr viel Wasser in Stamm und Blätter. Durch niedrigere Temperaturen, gefriert das Wasser in den Zellen und es kommt zum Platzen der Zellen.

 

Schädlinge

Im Winter besteht bei trockener Heizungsluft die Gefahr eines Befalls mit Wollläusen. Auch Thripse befallen gerne diese Pflanzen. Hierbei hilft SUBSTRAL Naturen® Bio Schädlingsfrei Zierpflanzen oder SUBSTRAL Celaflor® Schädlingsfrei Careo® Spray. Bei Trauermücken Gelbstecker anbringen und Pflanzen nicht von oben, sondern nur über der Übertopf wässern.