Leimfallen

Leimfallen

Ordentlich auf den Leim gegangen - altbewährte Mittel zur Schädlingsbekämpfung

Verschiedenste Fallensysteme gegen Pflanzenschädlinge werden bereits seit vielen Jahren erfolgreich im ökologischen Landbau zur Überwachung und Bekämpfung eingesetzt. Die Schädlinge werden mit einer speziellen Farbe oder einem Lockstoff aktiv angelockt oder auch auf ihrem Weg durch eine Barriere abgefangen. Alle Fallensysteme haben eines gemeinsam: die Reise des Schädlings ist beendet!

 

Leimringe gegen den Frostspanner

Frostspanner sind weit verbreitete und wirtschaftlich bedeutende Schädlinge an Obst- und Ziergehölzen. Im zeitigen Frühjahr werden Knospen, Blüten und junge Blätter durch den Fraß der zahlreich auftretenden Raupen geschädigt. Innerhalb kurzer Zeit können ganze Bäume und Büsche kahl gefressen sein. Auch junge Früchte werden nicht verschont und durch den Fraß geschädigt. Im Herbst, mit den ersten Nachtfrösten, sind die erwachsenen Falter des Frostspanners unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt ist es ratsam, sogenannte Leimringe um den Stamm von Obstund Ziergehölzen anzubringen. Denn die ungeflügelten Weibchen klettern am Stamm empor, um im Kronenbereich ihre Eier abzulegen. Durch das Anbringen eines Raupenleimringes, kann die Eiablage verhindert werden.

 

Gelbe Lockfallen gegen die Kirschfruchtfliege

Anders als bei Apfel- und Pflaumenwicklern handelt es sich bei der Kirschfruchtfliege um eine kleine Fliege von 4 bis 5 Millimeter Größe. Ab etwa Ende Mai beginnen die Weibchen mit der Eiablage: Dabei stechen sie in die heranreifenden, gelben Kirschen. In jede Frucht wird ein Ei gelegt, woraus nach einigen Tagen eine weißliche Larve schlüpft. Diese frisst im Fruchtfleisch um den Kern, woraufhin die Kirschfrucht faul wird und abfällt. Sobald die Farbe der Kirschfrüchte etwa Mitte Mai von grün in gelb übergeht, ist es ratsam, die Fallen in die Kirschbäume zu hängen. Diese Falle lockt aufgrund ihrer gelben Farbe, ihrer speziellen Form, die einer riesengroßen Kirschfrucht ähnelt sowie einem natürlichen Lockstoff die Weibchen der Kirschfruchtfliege an, bevor sie ihre Eier ablegen können. Ohne Eiablage bleibt die Entwicklung der gefräßigen Maden aus.

 

Insekten fliegen von Natur aus auf Gelb

Nicht nur für den Garten existieren Fallen zum Abfangen von Schädlingen. Für die Anwendung in Innenräumen und Gewächshäusern sind Gelbtafeln und Gelbstecker gegen typische Schädlinge wie Weiße Fliegen, Minierfliegen, Trauermücken und geflügelte Blattläuse geeignet. Die natürliche Lockwirkung spezieller Gelbtöne in Kombination mit der klebrigen Fläche sichern einen guten Fangerfolg. Voraussetzung dafür ist die gleichmäßige Verteilung zwischen den Pflanzen und vor allem die frühzeitige Verwendung, sobald die ersten Schädlinge sichtbar sind.