Tipps zum Balkon gestalten

Tipps zum Balkon gestalten

Die positive Wirkung des Gärtnerns auf Wohlbefinden und Gesundheit ist allseits bekannt. Gärtnern ist überall möglich: Eine Stadtwohnung mit Balkon bedeutet längst nicht mehr Verzicht auf frisches Gemüse und Obst aus eigenem Anbau, denn dies lässt sich neben Zierpflanzen selbst auf kleinstem Raum prima anbauen. Mit Spannung kannst du verfolgen, wie deine Pflanzen wachsen und gedeihen und deinen Balkon in eine farbenprächtige Oase verwandeln. Die erste Ernte des eigenen Bio-Gemüses kannst du zu einem köstlichen Menü weiterverarbeiten – lauter Freuden, die auch Balkongärtner genießen können.

 

Früh übt sich, wer ein Gärtner sein will

Für Erwachsene, aber auch für Kinder ist Gärtnern eine spannende Tätigkeit. In der Erde zu wühlen ist ausdrücklich erwünscht. Balkon und Terrasse bieten die Möglichkeit, Kindern den Umgang mit der Natur spielerisch und spannend nahe zu bringen. Kinder können mit ansehen und erleben, wie sich Zierpflanzen, Gemüse, Kräuter und Obst entwickeln und schließlich die begehrten Früchte bilden.

 

Basiswissen Balkon gestalten

Balkon und Terrasse bieten in der Regel keinen Platz für eigene Beete, daher erfolgt die Pflanzung meist in Kübeln und Töpfen.

Die gesunde Entwicklung und das kräftige Wachstum der Pflanzen hängen maßgeblich von Standortbedingungen wie Licht und Temperatur ab. Anders als in Beeten eingepflanzte Kulturen, lassen sich Kübel und Töpfe leicht verstellen, sodass die Pflanze stets optimalen Wachstumsbedingungen ausgesetzt ist.

Topf- und Kübelkultur erlauben dir daher eine Flexibilität, die bei Pflanzungen im Garten nicht gegeben ist. Neue Arrangements und Kombinationen der Kübel und Töpfe sorgen für stetige Abwechslung in deinem Balkongarten.

 

Die richtige Standortwahl für die Balkonpflanze

Die Auswahl der Pflanzen kann zum einen nach deinen persönlichen Vorlieben und zum anderen nach den Standortbedingungen auf Balkon und Terrasse erfolgen.
Die nachfolgende Übersicht zeigt dir, welche Pflanzen für deinen Balkon und deine Terrasse besonders geeignet sind.

 

HIMMELSRICHTUNG

LICHTVERHÄLTNISSE

PFLANZEN

BEISPIELE

Nord

schattig, kühl

Halbschattenpflanzen

Begonie, Fleißiges Lieschen, Fuchsien

Ost

Vormittagssonne

Halbschattenpflanzen und lichtliebende Pflanzen

Begonie, Fleißiges Lieschen, Fuchsien, Petunien, Männertreu, Verbene (Eisenkraut), Löwenmäulchen

Süd

sonnig, warm, Mittagssonne

lichtliebende Pflanzen, die mit Hitze zurecht kommen

Calibrachoa (Zauberglöckchen), Pelargonie (Geranien), Petunien, Wandelröschen, Osteospermum (Kapkörbchen), Ziertabak, Löwenmäulchen

West

sonnig, relativ windig

Sonnenpflanzen

siehe Südseite - je nach Situation (Wind) ist es ratsam, für die Westseite niedrige und nicht zu stark hängende Sorten zu verwenden

 

Balkongemüse

Die meisten Gemüsearten lassen sich prima in einem Kübel oder Topf heranziehen. Die Auswahl reicht von Salat über Tomaten, Chili und Paprika bis hin zu Zwiebeln, Kräutern, Bohnen und sogar essbaren Blüten. Blattsalate wie der klassische Kopfsalat, Rucola, Feldsalat oder auch Radicchio sind ideal für Balkonkästen, Töpfe, Kübel oder Erdsäcke geeignet.

Die meisten Blattsalate kannst du bis zu drei Mal im Abstand von drei bis sechs Wochen ernten. Auch Zwiebeln gedeihen hervorragend auf Balkon und Terrasse. Früh geerntetes Grün von Frühlingszwiebeln ist übrigens eine tolle Alternative zu Schnittlauch.