Thymian

Thymian

Dieser mediterrane Bodendecker verströmt einen angenehmen Duft und verfügt über ausgeprägte Heilkräfte. Thymian wird zwar nur bis zu 40 cm hoch, hat jedoch sehr starke Äste und sehr filigrane rosarote Blüten.

 

Standort

Thymus vulgaris bevorzugt leichte, sandige und kalkhaltige Böden. Der Standort sollte eine sonnige Lage haben, da sie eigentlich aus dem mediterranen Raum stammt.

 

Pflanzzeit

Vermehren lassen sich die Pflanzen am besten über Stockteilung im Frühjahr.

 

Gießen und Düngen

Der Thymian sollt nur mäßig gegossen werden und in den Sommermonaten hin und wieder durch Naturen Bio Tomaten & Kräuter Nahrung mit Nährstoffen versorgt werden.

 

Ernten

Kurz vor der Blüte werden die Blätter geerntet. Um das volle Aroma genießen zu können, sollten man in den Mittagsstunden ernten, wenn die Sonne am höchsten steht.

 

Tipp

Thymian wirkt schleimlösend, desinfizierend und krampfstillend. Vor allem wird es gegen Bronchitis, Asthma, Erkältungen, Kehlkopfentzündungen, aber auch bei Verdauungsstörungen eingesetzt.

 

Thymiantee ist sehr hilfreich bei Erkrankungen der Atemwege und Halsschmerzen.

 

Schädlinge

Bei zu feuchter Witterung ist Thymian anfällig gegenüber echten Mehltau und Grauschimmel (Botrytis).